Tauche tiefer

Tausend Tabs offen: Hunderte Sachen, die ich noch anschauen möchte Millionen Neuronen auf der Suche: Stagniere ich nicht schon längst? Youtube gibt Bescheid: Fünf neue Folgen sind bereit. Und auch sonst vergeht kein Tag ohne irgendeine Benachrichtigung, unerledigte Aufgabe, Erinnerung, Notiz Ich tauche ein, gehe tiefer tauche immer tiefer, bis da irgendwann nichts mehr ist, und ich nichts mehr weiß. Kein Wieso, kein Warum einfach … Tauche tiefer weiterlesen

Hi, da bin ich wieder!

Der 25. Mai 2020 – das letzte Mal, dass ich hier etwas hochgeladen habe. In der Zwischenzeit ist viel passiert: viele Tränen, bescheuerte Erlebnisse, immer wieder Einsamkeit. Aber natürlich war nicht alles schlecht, ich hatte auch schöne Erlebnisse, habe neue Erkenntnisse gewonnen und nette Menschen kennengelernt. Doch egal, was ich im letzten Jahr erlebt, gefühlt oder gedacht habe, es hing immer eine Sache ganz plakativ darüber: Corona! Hi, da bin ich wieder! weiterlesen

Corona mal ganz persönlich

Eigentlich wollte ich gar nicht über Corona schreiben. Schon genug Menschen machen das. Ob rein aus Interesse oder weil sie totale Panik haben – egal, denn inzwischen gehen mir die ganze netten Videos und Texte zum Abstandhalten und richtigen Händewaschen auf die Nerven. Aber ich weiß ja auch, dass es wichtig ist darüber zu informieren und sich darüber auszutauschen. Trotzdem möchte ich in diesem Beitrag nicht mit meinem Halbwissen glänzen, sondern ich möchte darüber schreiben, wie es für mich ganz persönlich ist, wenn die Grenzen und die Schulen nicht mehr geöffnet sind. Und wie ist das, wenn ich einfach nur einkaufe oder zum Arzt gehe?

„Corona mal ganz persönlich“ weiterlesen

Mein Gedanke zum Sonntag – Dankbarkeit, Wertschätzung und es ist, wie es ist

Wir Menschen meckern oft und gerne. Wir beschweren uns über allen und jeden, können uns stundenlang in Wutreden über die Welt verlieren, doch am Ende des Tages verändern wir dennoch nichts. Wir stehen jeden Morgen um 7:00 Uhr auf, gehen unserer Arbeit nach, essen und trinken, treffen uns mit Freunden und am Abend sitzen wir entspannt mit der Familie auf dem Sofa, erzählen ihr, wie blöd unser Chef doch ist, dass die Nachbarn letzte Nacht mal wieder viel zu laut waren und, wie hinterhältig und verlogen dieser eine Kollege doch ist. Dabei merken wir gar nicht, wie krank wir uns damit machen. Unsere Gedanken drehen sich nur noch um das Schlechte, unsere Herzen sind durchzogen von Wut und unsere Seele ist beherrscht von Neid.

„Mein Gedanke zum Sonntag – Dankbarkeit, Wertschätzung und es ist, wie es ist“ weiterlesen

Mein Gedanke zum Sonntag – Eine unter Millionen

Oft habe ich das Gefühl, dass mir einfach alles über den Kopf hinauswächst. Ich finde nicht mehr die richtigen Worte, habe keine Kraft mehr etwas zu tun und ich habe das Gefühl, als würde die Erde sich auf einmal rasend schnell drehen. Es ist ein bisschen so wie in einem dieser komischen Hollywood-Filmen, in denen jeder weiß was Sache ist, nur der Hauptdarsteller irrt total ahnungslos durch die Gegend – der Hauptdarsteller bin ich. 

„Mein Gedanke zum Sonntag – Eine unter Millionen“ weiterlesen